Frühstück in der Kita – eine kleine Zwischenmahlzeit!

Für Aufbau und Erhalt der Zähne und des ganzen Körpers ist eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung von großer Bedeutung. Empfehlenswert sind rohes Gemüse, frisches Obst und Vollkornbrot.


Die Kinder sollten bereits gefrühstückt haben wenn sie in die Kita kommen, sodass das Frühstück hier nur eine kleine Zwischenmahlzeit bildet.


Die Kinder bringen ihr kleines Frühstück in einer Frühstücksdose in der Kindergartentasche mit. Löffel sind in der Kita vorhanden.


Getränke (Früchte- oder Kräutertee und Wasser) stehen immer bereit.


 

 

 

Eine Erzieherin begleitet die Kinder

von 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr

beim Frühstücken. 

Wer später als 8.30 Uhr in die Kita kommt soll gefrühstückt haben.

 

 

 

 

 

Mittwochs wird gemeinsam in den Gruppen während des Morgenkreises gefrühstückt. Als Ergänzung  wird frisches Obst und Gemüse angeboten.

Dazu hängt montags ein "Korb" im Flur und im Bus, an denen verschiedenen Klammern mit Fotos von Obst- und Gemüsesorten befestigt sind. Die Eltern können sich eine Klammer abmachen, entsprechend der Abbildung Obst- oder Gemüse einkaufen und diese am Dienstag mit der Klammer zurück an die Kita geben.


Am Mittwochmorgen bereiten die Kinder mit den Erzieherinnen das Obst und Gemüse zu, d.h. es wird geschnitten, bei Bedarf geschält und appetitlich auf Teller verteilt.